Performance

Sonic Synchronicity

Kunstareal-Fest

Wie klingt München? In der Uraufführung der Sound-Installation "Sonic Synchronicity" werden am 21. Juli akustische Sinneseindrücke der Stadt orchestral vereint. Die Künstler*innen des Sound-Art-Kollektivs DAF zeichnen individuell wahrgenommene Soundimpulse auf, die in Echtzeit abgemischt und im Garten des Lenbachhauses konzentriert wiedergegeben werden. Der kollektive Klangkörper der Stadt breitet sich aus, während die Frage nach der Autorenschaft ungelöst bleibt. In dieser Performance laden die Künstler*innen zu einer erfahrbaren Sound-Multiperspektivität ein und zeigen die Zerbrechlichkeit urbaner Soundkulissen auf.

DAF (Dynamische Akustische Forschung) ist ein Kollektiv aktiver und ehemaliger Studierender der Kunstakademien in Nürnberg und München, entstanden aus der Klasse des Sound-Künstlers Jan St. Werner (Mouse on Mars). DAF beschäftigt sich mit der Produktion von Sound-Art, performativen Aufführungsformaten und dem breiten Spektrum akustischer Wahrnehmung und ihrer Wechselwirkung mit anderen Künsten (https://daf.adbk-nuernberg.de).

Gefördert durch den Musikfonds e.V.

Im Rahmen des 5. Kunstareal-Fests

Audio

Erst wenn Sie zustimmen, erlauben Sie uns Daten von Soundcloud zu laden.