In Gebärdensprache

Museum Signers: Führungen in Deutscher Gebärdensprache

In Zusammenarbeit mit den Museum Signers bietet das Lenbachhaus regelmäßig öffentliche Führungen an, die ausschließlich in Deutscher Gebärdensprache stattfinden. Die Führungen beleuchten ausgewählte Werke in den Ausstellungen und laden alle Teilnehmer*innen ein, die eigene Einschätzung in der Gruppe zu diskutieren.

Die Museum Signers sind ein Projekt der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und dem Gehörlosenverband München und Umland e.V.. 2019 haben sie gemeinsam eine Ausbildung zum*zur Museumsführer*in für gehörlose Bürger und Native Signers angeboten. Zwischen Mai und September wurden zehn gehörlose Bürger*innen ausgebildet, im Sinne des Peer-to-Peer-Prinzips selbst qualitätsvolle Museumsführungen in München und Umland durchzuführen.

Für Personen, die die Deutsche Gebärdensprache als Erst- oder als Fremdsprache sprechen. Die Führung wird nicht übersetzt.
Dauer: ca. 1,5 Std.

Über unseren Kalender können Sie sich über alle anstehenden Führungen informieren.

Konzipiert und umgesetzt von Martina Odorfer und Stefan Palta-Müller

"Padkig"-Kunstlexikon in Deutscher Gebärdensprache

Gebärden für Eigennamen