Vermittlung

 

 

Ausstellung und Rundgang

Haltungen
Ausstellung und Rundgang mit performativen und interaktiven Elementen

Mo, 13. Januar 2020, 17-20 Uhr
Start des Rundgangs: 18 Uhr
im Lenbachhaus
Eintritt frei

Im Rahmen der Ausstellung Senga Nengudi. Topologien waren verschiedene Gruppen und individuelle Interessierte in Workshops eingeladen, sich mit dem Werk der Künstlerin zu beschäftigen. In Zusammenarbeit mit Künstlerinnen, Tänzerinnen und Kunstvermittlerinnen entwickelten sie eigene Haltungen in Form von Bewegung, Klang, Sprache oder Zeichnung. Die entstandenen künstlerischen Arbeiten werden zum Abschluss der Ausstellung präsentiert.

Um 18 Uhr startet ein Rundgang, bei dem ein mit der Klasse 7b des Bertolt-Brecht-Gymnasiums erarbeiteter Film sowie eine Performance des jungen Tanzensembles InBetweens gezeigt werden. An verschiedenen Orten im Museum begegnen wir gezeichneten, geschriebenen, gesprochenen und getanzten Statements aus den künstlerischen Workshops. Dazwischen laden Stationen zum Mitmachen ein.

Die Ergebnisse des Vermittlungsprogramms und die Ausstellung Senga Nengudi. Topologien können über die gesamte Dauer der Veranstaltung besichtigt werden.

Wir danken allen Beteiligten:

Den Schülerinnen der Klasse 7b des Städtischen Bertolt-Brecht-Gymnasiums Pasing (zuständige Lehrkraft: Marion Fiedler)

Domenica Ewald, Andrea Marton, Wiebke Dobers (Fokus Tanz), Verena Eccardt (Filmemacherin und Tänzerin)

Dem jungen Tanzensemble InBetweens (choreografische Leitung: Andrea Marton)

Allen Teilnehmenden der Workshops Personal Statements

Andrea Lesjak (Künstlerin und Kunsthistorikerin), Mira Mann (Musikerin, Autorin und Performerin), Stephanie Müller (Künstlerin und Musikerin)

Suche

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein