Zeichnerischer Perspektiv-Wechsel

Sheela Gowda. It.. Matters

Kosten:
3 Euro / Person. freier Eintritt für Schulklassen und je zwei Lehrkräfte

Dauer:
ca. 2,5 Std., inkl. Pause

Für wen:
für Schüler_innen der Jahrgangsstufen 7–12/13

Kosten:
3 Euro / Person. freier Eintritt für Schulklassen und je zwei Lehrkräfte

Dauer:
ca. 2,5 Std., inkl. Pause

Für wen:
für Schüler_innen der Jahrgangsstufen 7–12/13

Wie erleben wir den Alltag? Und was bedeutet für uns überhaupt alltäglich? Wie können wir Nebensächlichkeiten anders wahrnehmen und in Bildern das hervorheben, was scheinbar bedeutungslos ist? Wie können wir unsere Blicke schärfen, um zwischen den Zeilen zu lesen? 

In der Ausstellung Sheela Gowda. It.. Matters lernen wir zunächst die Künstlerin und ihr Werk kennen. Sheela Gowda verwendet unterschiedliche Materialien wie Haare, Nadeln, Fäden, Räucherwerk und Holz. Aus ihnen schafft sie große Kunstwerke, die auf poetische Weise viel über das Alltagsleben in ihrer Heimatstadt Bengaluru, Indien, erzählen.

Gleich zu Beginn sind wir selbst künstlerisch gefordert: Wir zeichnen eine Szene aus unserem alltäglichen Leben und setzen die Zeichnung mit einem Kunstwerk von Sheela Gowda in Beziehung. Wir stellen Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen Skizzen und Kunstwerk fest und fragen uns:  Wie lassen sich Alltagsthemen durch Kunstwerke darstellen?

Nachdem wir zwei Kunstwerke von Sheela Gowda analysieren, bemerken wir, wie Bilder manipuliert werden können: Sachen erscheinen größer als sie sind, wichtige Details fallen weg oder kommen gar nicht vor. In zwei Gruppen entwickeln wir unsere eigenen Kunstwerke. Wir entscheiden selbst, was wir aussagen wollen, worauf wir den Fokus legen und welche Inhalte uns wichtig sind. Und was wir lieber weglassen.