Crèmbachhaus

Kein Museum 7. – 10. Oktober 2021

Was ist Kunst? Wie könnt Ihr mit Kunst interagieren? Was kann ein Museum alles sein? Und wer kommt eigentlich ins Museum? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Kollektiv Crèmbach in der Intervention "Crèmbachhaus. Kein Museum", die den gesamten Kunstbau für drei Tage einnimmt. Das Kollektiv Crèmbach ist das Jugendgremium des Lenbachhauses und möchte jungen Menschen mehr Lautstärke in der Kultur geben. Mit seinem Programm öffnet das Kollektiv der Jugend einen Raum zum Treffen, für Vielfalt und eigenes Gestalten.

Im Takeover entwickelt das Kollektiv gemeinsam mit Künstler*innen und Gäst*innen Ideen für ein Kunstmuseum von morgen. Die Ergebnisse könnt Ihr Euch im Kunstbau anschauen und selbst aktiv werden. Erfahrt mehr über die Technik des Siebdrucks und lasst dort eurer Kreativität freien Lauf. Lernt etwas über den Gebrauch einer Punch-Needle und werdet Teil eines Gruppenprojekts, bei dem ein Wandteppich entsteht. Durch gegenseitiges Porträtieren könnt ihr neue Menschen kennenlernen oder auch durch das gemeinsame Konstruieren von Skulpturen aus ökologischen Verpackungschips. Macht beim Textilworkshop mit und kreiert euch aus verschiedenen Stoffen euren eigenen Look oder greift zum Pinsel und bemalt mit uns die Wände im Kunstbau. Im "Crèmbachhaus" seid Ihr mit allen Sinnen eingeladen und Ihr dürft Euch überraschen lassen, wie sich Kunst über den Körper erfahren lässt. Musik hören und laut lachen im Ausstellungsraum sind ausdrücklich erwünscht. Kunst erleben ist intensiv – um die gesammelten Eindrücke auf euch wirken und eure Seele und Füße baumeln zu lassen, sind im Kunstbau verschiedene Chill-Ecken aufgebaut. Schaut vorbei, werdet aktiv oder chillt mit uns, der Eintritt ist frei!

Öffnungszeiten: 12–20 Uhr

Die Eröffnung ist am Donnerstag, 7. Oktober um 17 Uhr. Genauere Informationen zum Programm folgen in Kürze.

Stay tuned und folgt dem Kollektiv auf Instagram @kollektiv.crembach

Installationsansichten