Vermittlung

 

 

Weltempfänger

It's magic!
Familien-Workshop

Sa, 24. November 2018, 5. und 19. Januar, 2., 16. und 23. Februar, 2. und 9. März 2019, 14–16.30 Uhr
So, 2., 9. und 16. Dezember 2018, 3. und 10. März 2019, 10–12.30 Uhr
Mi, 2. Januar 2019, 14–16.30 Uhr
Do, 3. Januar 2019, 14–16.30 Uhr
Fr, 18. Januar, 15. Februar, 8. März 2019, 14–16.30 Uhr

Was fasziniert uns so an abstrakter Kunst? Wie lassen sich ungreifbare Botschaften sichtbar bzw. hörbar machen und in Linien, Formen, Farben oder Bewegungen übersetzen? Und wie können wir daraus eigene abstrakte Bildmotive entwickeln sowie vertonen?

Ein gemeinsamer Rundgang führt uns zunächst durch die betörend schöne Bildwelt der drei Künstlerinnen Hilma af Klint, Georgiana Houghton und Emma Kunz. (Ungreifbare) Botschaften leiten uns in der Beschäftigung mit der Kunst und in unserer eigenen künstlerischen Arbeiten an. So werden wir die Gedanken, Ideen und Impulse durch das Erschaffen einer neuen, ganz persönlichen Welt abstrakter Bilder von der Imagination in die Realität überführen.

Für Kinder ab 7 Jahren und die ganze Familie
Dauer: ca. 2,5 Std., inklusive Pause
Kosten: 3 Euro / Person zzgl. Eintritt

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.


Turn on the light!
Workshop

Mo, 28. Januar, 11. Februar und 4. März 2019, jeweils von 15–17 Uhr
Do, 17., 31. Januar und 21. Februar 2019, jeweils von 19–21 Uhr
Sa, 16. Februar 2019, 19–21 Uhr

Welche Möglichkeiten bietet das älteste Tonfilm-Verfahren, der Lichtton, heute? Wie lässt sich damit Ton visuell erfahrbar und Farbe hörbar machen?

Für den Künstler Harry Smith war die Synästhesie ein wichtiger Ausgangspunkt für seine abstrakten Filme. Bei der synästhetischen Wahrnehmung ruft ein sensorischer Reiz, etwa das Hören, andere Sinneseindrücke hervor, beispielsweise das Sehen von Farben. Smiths „visuelle Partituren“ regen an, über die Schnittstelle zwischen visueller Kunst und musikalischer Komposition nachzudenken und mit Instrumenten in beiden Medien zu experimentieren. Im Workshop werden wir an jedem Termin mit anderen Techniken arbeiten und Soundstücke, Lichtton-Versuche sowie Filme – ob mit Collage, Handy oder stop motion – entwickeln.

Konzipiert und umgesetzt von Andrea Lesjak, Künstlerin und Kunsthistorikerin,
gemeinsam mit Stephanie Müller, Künstlerin und Musikerin
in Zusammenarbeit mit Zoro Babel, Musiker, Künstler, Sounddesigner, und Christoph Reiserer, Musiker, Komponist und Klanginstallateur

Für Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene
Der Workshop findet außerhalb der regulären Öffnungszeit statt. Der Eintritt und die Teilnahme sind daher kostenlos. Es ist keine Anmeldung notwendig.
Treffpunkt: im Kunstbau
Dauer: ca. 2 Std.
Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

 

 

Termin
26
03
2019

WAS TUN!
FORUM für experimentelle Aktionen

Bleiben Sie immer informiert!

Suche

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein