Vermittlung

 

 

Phantastisch! Alfred Kubin und der Blaue Reiter

Zeichenatelier

„Normalleben und Traumwelt”
[Alfred Kubin: Die andere Seite, 1909]
Sa, 12.–So, 13. Januar 2019
Sa, 9.–So, 10. Februar 2019
Jeweils von 11–15 Uhr, inkl. Pause

Welche Form haben Innen- und Außenraum in Alfred Kubins Arbeiten? Wie vermengen sich subjektive, biographische Erfahrungen mit dem Weltgeschehen? Wie verbünden sich darin Gegensätze? Welche Schnittstellen entstehen zwischen den Zeiten - dem Damals und dem Heute? Welche Grauzonen tun sich auf zwischen Schwarz und Weiß? Und welche Aspekte fügt die museale Präsentation noch hinzu?

Über mehrere Tage hinweg schaffen wir einen Arbeitsraum, in den wir zum Zeichnen, Schreiben, Diskutieren und zur gemeinsamen Auseinandersetzung mit Alfred Kubin einladen. Seine Zeichnungen und Schriften sind Ausgangspunkt für eigene Kombinationen von Text und Bild.

Wir bewegen uns durch die Ausstellung, schauen zurück und nach vorne, notieren und starten einen Dialog mit Kubins Werken. Auch das Museum als Präsentationsort mit seiner Architektur und Atmosphäre gerät in den Blick: Hier treffen sich verschiedene Zeiten und Perspektiven. Wir beobachten, was passiert, wenn sich unsere eigenen Betrachtungsweisen einmischen. Wir sind analog unterwegs mit Stift und Papier, auf den Blättern kann es dabei deutlich–undeutlich, fiktiv-biographisch, hell–dunkel zugehen.

Konzipiert von Tine Voecks, Künstlerin
Für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene
Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Das Atelier kann sowohl an allen als auch an einzelnen Tagen besucht werden.
Treffpunkt: Eingangshalle des Lenbachhauses
Kosten: 3 Euro / Tag zzgl. einmaliger Eintritt
Der Eintritt ist für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei.
Tickets sind an der Museumskasse im Lenbachhaus, an allen Vorverkaufsstellen von München Ticket oder online erhältlich
Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

WORKSHOP UND FÜHRUNG

Mit Feder, Tusche und Papier
Di, 8. Januar 2019, 18-19.30 Uhr

Warum zeichnete Alfred Kubin auf Katasterpapier? Welche Tusche duftete seiner Meinung nach am besten und was ist Tusche überhaupt? Wie stellt man einen zeichnenden Federkiel oder eine Rohrfeder her und wie sehen deren Striche aus?

Als ein Zeichner „aus innerem Drange“ bezeichnete Alfred Kubin sich selbst. Für ihn war die ausgeführte Zeichnung nicht Vorstudie oder Skizze, sondern das eigentliche fertige Bild. Seine zeichnerische Technik entwickelte er, einhergehend mit den inhaltlichen Themen, stetig weiter. Dazu nutzte er alle möglichen Utensilien und Malmittel.

Im Workshop beschäftigen wir uns mit Kubins künstlerischer Technik: wir lernen seine Arbeitsmaterialien kennen, stellen eigene Zeichenwerkzeuge her und experimentieren mit diesen. Im Anschluss begeben wir uns auf einen Rundgang durch die Ausstellung.

Konzipiert von Daniel Oggenfuss, Restaurator am Lenbachhaus
Für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene
Treffpunkt: Eingangshalle des Lenbachhauses
Kosten: 3 Euro / Person zzgl. Eintritt
Der Eintritt ist für Jugendliche unter 18 Jahren frei.
Tickets sind an der Museumskasse im Lenbachhaus, an allen Vorverkaufsstellen von München Ticket oder online erhältlich
Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Termin
14
12
2018

Themenführung
Der Blaue Reiter
Mit der MVHS

Bleiben Sie immer informiert!

Suche

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein