Führungsreihe
Zeitgenössische Kunst

Pinakothek der Moderne 17. Mai 2019, 16:30 UHR


Zeitgenössische Kunst mit oder ohne Patentrezept

Neue Führungsreihe der Pinakothek der Moderne, des Museum Villa Stuck, des Haus der Kunst und des Lenbachhauses
Fr, 17. Mai 2019, 16.30 Uhr
Pinakothek der Moderne
Dialog mit Anne Marr (Museum Villa Stuck)
und Jochen Meister (Pinakothek der Moderne)
zu den Werken von Georg Baselitz

Fr, 14. Juni 2019, 16.30 Uhr
Lenbachhaus
Dialog mit Andrea Weniger (Haus der Kunst)
und Martina Oberprantacher (Lenbachhaus)
in der Ausstellung BODY CHECK. Martin Kippenberger – Maria Lassnig

Fr, 19. Juli 2019, 16.30 Uhr
Museum Villa Stuck
Dialog mit Jochen Meister (Pinakothek der Moderne)
und Anne Marr (Museum Villa Stuck)
in der Ausstellung Von Ferne. Bilder zur DDR

Zeitgenössische Kunst mit oder ohne Patentrezept?

Persönliche Erfahrungen stehen am Anfang unseres Dialoges, in dem Kunstvermittler_innen von vier Münchner Museen und Ausstellungshäusern sich gegenseitig besuchen. Wir möchten mit Ihnen der Frage nach einem Patentrezept nachgehen, mit dem man zeitgenössischer Kunst nahe kommt: Gibt es das? Oder sind Zugänge immer individuell? Und wir wollen uns zugleich darüber Gedanken machen, mit welchen Methoden eine gute Vermittlung arbeitet.

Im Juni erprobt Andrea Weniger ihre Methoden der diskursiven Werkbetrachtung und Bildbesprechung in der Ausstellung BODY CHECK. Martin Kippenberger – Maria Lassnig. Im Mai ist Anne Marr vom Museum Villa Stuck zu Gast bei Jochen Meister in der Pinakothek der Moderne. Das Thema werden Arbeiten von Georg Baselitz sein. Seine Beschäftigung mit deutscher Geschichte kann eine Brücke bauen zum Gegenbesuch, der im Juli dann in der Ausstellung Von Ferne. Bilder zur DDR in der Villa Stuck stattfinden wird.

Treffpunkt: Lenbachhaus
Kosten: 3 Euro / Person zzgl. Eintritt
Tickets sind an der Museumskasse im Lenbachhaus und online erhältlich.