VORTRAG VON Florian Illies

Florian Illies, Kunsthistoriker und Buchautor
1913 - das Jahr der Jahre im Leben von August Macke und Franz Marc
Montag, 23. Februar 2015, 19 Uhr
Lenbachhaus

August Macke und Franz Marc verbindet nicht nur eine besondere Freundschaft, sondern auch eine besondere Tatsache: das Jahr 1913 ist für beide das Jahr ihrer künstlerischen Revolutionen. So künstlerisch unterschiedlich die Bilder sind, die im Frühjahr des Jahres in Sindelsdorf und im Herbst am Thuner See entstehen - so herausragend sind sie innerhalb Ihres Werkes und innerhalb des deutschen Expressionismus. Florian Illies, Autor des Buches "1913. Sommer des Jahrhunderts", schaut auf die Bilder - und auf die persönlichen Hintergründe der beiden Künstler in diesem Jahr.

Eintritt frei
Keine Anmeldung möglich
Einlass eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung

 

 

Gerhard Weiss, Figurentheater >I piccoli<, München

Fragmente aus 'Karl Kraus. Die letzten Tage der Menschheit'- Projektionen
Annegret Hoberg liest dazu Auszüge aus ihrem Buch 'August Macke, Franz Marc und der Krieg'
Montag, 13. April, 19 Uhr
Georg-Knorr-Saal des Lenbachhauses

Der österreichische Schriftsteller und Kritiker Karl Krauss schrieb sein Antikriegsdrama in den Jahren 1914-21. Er selbst bezeichnete das auf 10 Aufführungstage konzipierte Stück, in dem über 200 Schauspieler in 50 Szenen auftreten, als unspielbar. Mit seinen Dialogen nimmt er direkt auf das Zeitgeschehen Bezug.

Die szenische Collage von Gerhard Weiss, die er mit seinem Figurentheater 'i piccoli' geschaffen hatte, zeigte dieses gewaltige Panorama auf 8 Szenen und den Epilog verdichtet und mit geführten Handpuppen in 1/12 Stunden aufgeführt.

Die extra für unsere Begleitveranstaltung zur Ausstellung „August Macke und Franz Marc“ am 13. April 2015 bearbeitete Videoversion kann davon nur einen Abglanz zeigen, der dennoch in Bühnengestaltung, Musik und Dialogen eine Vorstellung des Schauspiels und der Zeitsituation heraufbeschwört. Dabei zeigt insbesondere der eindrucksvoll gesprochene Epilog am Schluß kaum bekannte Filmbilder aus dem Ersten Weltkrieg.

Eintritt frei
Keine Anmeldung möglich
Einlass eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung

 

 

KUNST & GENUSS im ELLA im Lenbachhaus

vom 03. Februar bis 3. Mai 2015

Passend zur aktuellen Sonderausstellung „August Macke / Franz Marc“ im Kunstbau des Lenbachhauses hat das Restaurant ELLA ein kulinarisches Arrangement geschaffen, welches seine Gäste mit einem köstlichen dreigängigen Menü verwöhnt.

Auf Wunsch kann dieses Angebot mit korrespondierenden Weinen und einer Eintrittskarte ins Museum ergänzt werden und bietet den Besuchern somit eine perfekte Kombination aus Kunst und Genuss.

Das ELLA-Team freut sich sehr auf Ihren Besuch und erbittet die Anmeldung zum Menü inklusive der Ausstellung mindestens 2 Tage zuvor.


http://www.ella-lenbachhaus.com/