Workshop

Tatsache, das sind Farben!

Kosten:
3 Euro / Schüler_in; freier Eintritt für Schulklassen und je zwei Lehrkräfte

Dauer:
ca. 2,5 Std., inkl. Pause

Für wen:
nach Absprache angeboten als altersdifferenzierter Ablauf für die Jahrgangsstufen 1–4

Kosten:
3 Euro / Schüler_in; freier Eintritt für Schulklassen und je zwei Lehrkräfte

Dauer:
ca. 2,5 Std., inkl. Pause

Für wen:
nach Absprache angeboten als altersdifferenzierter Ablauf für die Jahrgangsstufen 1–4

Sonstiges

Welche Rolle spielen Farben in der Kunst sowie in unserem Alltag? Was war das Besondere am Umgang mit Farbe bei den Künstler_innen des Blauen Reiter? Wonach riechen und klingen Rot, Gelb und Blau? Und welche Eigenschaft haben Kaninchen, Stabheuschrecken und viele Tiefseefische gemeinsam?

Richtig, sie sind farbenblind! Die Bedeutung der Farbe wird den meisten erst bewusst, wenn sie sich die Welt ohne Farben vorstellen. Auf den Spuren des Blauen Reiter oder der Kunst nach 1945 erforschen wir, welche Stimmungen Farben erzeugen, welche Gefühle sie wecken und welche Gerüche oder Töne sie in uns wachrufen. Im Workshop wird unser Sehsinn mit anderen Sinneswahrnehmungen verknüpft, Farbe im Raum und auf der Leinwand auf den Prüfstand gebracht und eigenständig mit dem Mischen von Rot, Gelb und Blau experimentiert.

Künstlerisch-praktisches Arbeiten im Studio mit anschließendem Ausstellungsbesuch wahlweise im Sammlungsbereich Blauer Reiter oder Kunst nach 1945