Blog

Neu im Blog

Das Lenbachhaus, ein klimaneutrales Museum?

Zukunftsmusik oder greifbare Realität?

Lenbachhaus Außenansicht Garten Stadt Sommer Alte Villa

Zukunftsmusik oder greifbare Realität?

Im Rahmen des Pilotprojekts "Klimabilanzen in Kulturinstitutionen" ermittelte das Lenbachhaus, wie groß der CO2-Fußabruck des Museums 2019 war. Das Verfahren war aufwändig, aber richtig und wichtig.

Von Lioba Zangenfeind

Ich sehe was, was du nicht siehst

Meine Gedanken zu Nischen im Museum

Meine Gedanken zu Nischen im Museum

Ich habe mich auf die Suche nach Nischen im Museum gemacht und möchte Euch dazu inspirieren, diese kleinen, oft verwinkelten Räume in Eurer Umgebung selbst bewusster wahrzunehmen.

Von Marlies Rumpl

Joseph Beuys

Zum 100. Geburtstag

Zum 100. Geburtstag

Vor 100 Jahren wurde Joseph Beuys in Krefeld geboren, heute zählt er zu den bedeutendsten Künstler*innen der Nachkriegszeit. 1979 begann eine eine lange, fruchtbare Beziehung zwischen ihm und dem Lenbachhaus.

Von Eva Huttenlauch

Erinnerung leben

Der Kunstsammler Carl Heumann und seine Familie heute

Der Kunstsammler Carl Heumann und seine Familie heute

In einem Gespräch zum "Tag der Provenienzforschung" am 14. April 2021 erzählt die Enkeltochter des Kunstsammlers Carl Heumann von ihrem Großvater und ihrem Vater.

Von Melanie Wittchow

Ein geschlossenes Museum macht viel Arbeit

Über den Mehraufwand der letzten Monate

Über den Mehraufwand der letzten Monate

Es mag einige überraschen, doch auch ein geschlossenes Museum schläft nicht. Durch die Corona-Pandemie ist zusätzliche Arbeit aufkommen, die die Mitarbeiter*innen des Lenbachhauses stemmen mussten.

Von Matthias Mühling

Mehr zum Thema "Der Blaue Reiter"

Was macht Szenografie im Museum?

Zur Architektur der Ausstellung "Lebensmenschen"

Ausstellungsansicht Kunstbau Lebensmenschen Jawlensky Werefkin

Zur Architektur der Ausstellung "Lebensmenschen"

Was machen eigentlich Szenograf*innen, wenn sie nicht im Theater arbeiten? An der Ausstellung "Lebensmenschen" lässt sich gut zeigen, welche Aufgaben der Sezenografie im Museum zufallen.

Von Juliette Israël

Franz Marcs Prisma

Franz Marc, die Malerei der Avantgarde und Isaac Newtons Prisma: unmögliche Relationen?

Schema Farbskala Prisma

Franz Marc, die Malerei der Avantgarde und Isaac Newtons Prisma: unmögliche Relationen?

Ingo Nussbaumer – Maler, Philosoph und Kunsttheoretiker aus Wien – spannt rund um "Franz Marcs Prisma" einen großen historischen Bogen, in dessen Zentrum Goethe und Newton stehen.

Von Iris Winkelmeyer und Ingo Nussbaumer

Hilma af Klint painted for the future – and the future is now

Abstract art: Philosophical and spiritual concepts, put on a canvas

Gemälde Hilma af Klint

Abstract art: Philosophical and spiritual concepts, put on a canvas

The work of Hilma af Klint, one of the pioneers within abstract art, was ahead of the conventional taste of the time.

By Johan af Klint and Hedvig Ersman

Neuzuwachs zum Blauen Reiter

Marianne von Werefkin

Gemälde Marianne von Werefkin In die Nacht hinein 1910

Marianne von Werefkin

Lange war das Lenbachhaus auf der Spuren des Werks "In die Nacht hinein" von Marianne von Werefkin. Nun ist es nicht nur wieder aufgetaucht, sondern auch unserem Museum vermacht worden.

Von Annegret Hoberg und Jacqueline Falk

5 Fragen an Rita Kersting zu Gabriele Münter

Interview mit Rita Kersting

Ausstellungsansicht Rita Kersting Gabriele Münter

Interview mit Rita Kersting

Rita Kersting, Stellvertretende Direktorin des Hauses, über die Ausstellung "Gabriele Münter. Malen ohne Umschweife"

Von Donata aus der Wieschen

Vorbereitung einer Ausstellung

Wassily Kandinsky

Wassily Kandinsky

17 Werke aus der Sammlung des Lenbachhauses sind in der Ausstellung "Kandinsky - Absolut. Abstrakt" zu sehen. Aber worauf müssen die Werke geprüft werden, bevor sie verliehen werden können?

Von Ulrike Fischer

Alfred Kubin und die phantastische Welt der Geschichten

Phantastische Literatur

Fotografie Alfred Kubin am Schreibtisch

Phantastische Literatur

Alfred Kubin war nicht nur Künstler, sondern auch leidenschaftlicher Leser. Das Bizarre und Irrationale in seinen Zeichnungen sind unter anderem dieser Leidenschaft geschuldet.

Von Anna Straetmans

100 und 2 Jahre Blauer Reiter

zum Jubiläum

zum Jubiläum

Mehr als 100 Jahre ist es her, seit die bedeutsame Ausstellung "Der Blaue Reiter" eröffnet wurde. Fotografien, die Gabriele Münter damals machte, geben einen einmaligen Einblick in die Kulissen.

Von Leslie Weissberg

Gabriele Münter neu entdecken

Interview mit Isabelle Jansen

Interview mit Isabelle Jansen

Isabelle Jansen beleuchtet die spannenden Seiten von Gabriele Münters unbekannteren Werken, die in der Ausstellung "Malen ohne Umschweife" anlässlich ihres 140. Geburtstag zu sehen sind.

von Monika Fischer

Franz Marc und die modernen Naturwissenschaften

Über Marcs selten zitierte Überlegungen

Über Marcs selten zitierte Überlegungen

Gemeinhin bekannt ist Franz Marc als idealistischer, dem modernen Leben abgewandten Tiermaler. Doch viele seiner Schriften widmen sich explizit den modernen Naturwissenschaften.

Von Annegret Hoberg

Über Franz Marc

zum 100. Todestag

zum 100. Todestag

Die drei Kunstvermittler*innen Angelika Grepmair-Müller, Christiane Schachtner und Christoph Engels sprechen über die Wirkung von Franz Marc auf Besucher*innen.

Von Monika Bayer-Wermuth

Gabriele Münter: Im Zimmer, 1912

Über die Besonerheit des Gemäldes

Über die Besonerheit des Gemäldes

Das Gemälde "Im Zimmer" von Gabriele Münter zeigt deren Nichte Friedel und weist im Vergleich zu Münters anderen Porträtszenen in häuslichem Interiuer einige Besonderheiten auf.

Von Isabelle Jansen

Der Sound zum Bauhausfest

Wichtige Komponist*innen der Zeit

Wichtige Komponist*innen der Zeit

Der Klangkünstler Kalle Laar über die Musik des Bauhauses und wie sie für unser Bauhausfest in unsere Zeit versetzt wird.

Von Kalle Laar

Warum schenkt der Mensch?

Künstlerische Freundschaftsgaben

Künstlerische Freundschaftsgaben

Im Laufe ihrer Freundschaft machten sich Paul Klee und Wassily Kandinsky immer wieder künstlerische Präsente. Doch welche Motivation und Bedeutung steckte dahinter?

Trang Vu Thuy

Punkt und Linie zu Fläche

Bauhaus

Bauhaus

Über den sachlichen und klaren Stil, den das Bauhaus als "Schmiede der Moderne" geprägt hat und der zahlreiche Künstler*innen beeinflusste.

Von Kai-Inga Dost

Von "köstlichen Figürchen" und "wunderherrlichen Farben"

Geschenke als Zeugnisse der Freundschaft

Geschenke als Zeugnisse der Freundschaft

August Macke und Franz Marc verband eine innige Freundschaft. Beweis dafür sind die zahlreichen Briefe, die die beiden Künstler bis zu Mackes Tod 1914 rege tauschten.

Von Monika Bayer-Wermuth

Ein Manifest der Freundschaft

August Macke und Franz Marc

August Macke und Franz Marc

Das Wandbild "Paradies", das August Macke und Franz Marc 1912 gemeinsam malten, ist ein einzigartiges Zeugnis ihrer Freundschaft.

Von Jean Marie Carey

Mehr zur zeitgenössischen Kunst

"Kommt vorbei im Käuzchensteig"

Maria Lassnig

Maria Lassnig

Tabea Blumenschein und ich besuchten Maria Lassnig 1978 im "Käuzchensteig" und ließen uns von ihr porträtieren. Sie arbeiten zu sehen, hatte für mich etwas Besonderes und Schönes.

Von Ulrike Ottinger

Welcome to PREKÄROTOPIA

Liedtext

Uraufführung Präkerotopia

Liedtext

Text zu "WELCOME TO PREKÄROTOPIA", dem ersten Lied des Singspiels "PREKÄROTOPIA. Vom utopischen Versuch gemeinsam zu verändern"

Von Leonie Felle, Beate Engl und Franka Kaßner

Prekariat zum Diktat

Liedtext

Uraufführung Präkerotopia

Liedtext

Text zu "PREKARIAT ZUM DIKTAT", dem zweiten Lied des Singspiels "PREKÄROTOPIA. Vom utopischen Versuch gemeinsam zu verändern"

Von Leonie Felle, Beate Engl und Franka Kaßner

Mad as Hell

Liedtext

Uraufführung Prekärotopia

Liedtext

Text zu "MAD AS HELL", dem dritten Lied des Singspiels "PREKÄROTOPIA. Vom utopischen Versuch gemeinsam zu verändern"

Von Leonie Felle, Beate Engl und Franka Kaßner

Wenn du schnell ans Ziel willst, mach' einen Umweg!

Thomas Bayrle – Agnus Dei

Thomas Bayrle – Agnus Dei

Der Maler, Grafiker und Objektkünstler Thomas Bayrle gibt uns Einblick in seine Lehrjahre als Weber und die Inspirationen zu seinen Werken.

Von Thomas Bayrle

Fake – Pietro Sanguineti

Lichtästhetik und Wortbedeutung bei Pietro Sanguineti

Skulptur fake Pietro Sanguineti 2015

Lichtästhetik und Wortbedeutung bei Pietro Sanguineti

Pietro Sanguinetis Kunst bearbeitet die Bedeutungsdimension bestimmter Worte auf künstlerische Weise. Dabei widmet er sich einigen essenziellen Aspekten der Planung.

Von Eva Huttenlauch

Ein Laden ins Museum

Hans-Peter Feldmann

Ausstellungsansicht Laden Feldmann

Hans-Peter Feldmann

Hans-Peter Feldmanns "Laden 1975–2015" zeigt tausende skurrile Konsumprodukte, die der Künstler über Jahrzehnte hinweg sammelte.

Von Antonia Kölbl

Marcia Hafif. Films (1970-1999)

A new Perspective

Marcia Hafif Clouds

A new Perspective

Marcia Hafif was dedicated to the pure effective power of color. With the exhibition "Films (1970–1999)", the Lenbachhaus turns the spotlight on a lesser-known aspect of the artist's oeuvre: film and language.

By Sebastian Schneider

EIS, EISBABY – VOL. 2

Pop Art und Gegenwartskunst

Ausstellungsansicht PopArt

Pop Art und Gegenwartskunst

Der Künstler Daniel Man entwickelte von 2014 bis 2016 ein Bemalungskonzept für die Gestaltung eines Eiskiosks vor dem Lenbachhaus. Nun wurde der Kiosk in eine Rauminstallation gewandelt.

Von Daniel Man

Michaela Melián – Föhrenwald

Geschichte einer Siedlung

Gemälde Föhrenwald Michaela Melián

Geschichte einer Siedlung

Die Siedlung Föhrenwald (heute Waldram) bei Wolfratshausen hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Michaela Melián erzählt diese Geschichte als multimediale Installation.

Von Heike Ander

Pop Art in der Restaurierung

Ulrike Ottingers "Dieu de Guerre"

Skulptur Ulrike Ottinger Dieu de guerre 1967/1968

Ulrike Ottingers "Dieu de Guerre"

Leuchtende Farben und klare, flache Formen kennzeichnen Ulrike Ottingers Werke. So auch das Triptychon "Dieu de Guerre", das für die Pop Art-Ausstellung "I'm a Believer" restauriert wurde.

Von Lisa Frenzel

After the Fact. Propaganda im 21. Jahrhundert

Von der Banalität des menschlichen Humors

Von der Banalität des menschlichen Humors

Die Ausstellung setzt sich mit dem Propagandabegriff vor dem Hintergrund gesellschaftlicher, politischer und medialer Entwicklungen des 21. Jahrhunderts auseinander.

Von Elza Czarnowski

Kleine Geschichte der Beuys-Sammlung

Beuys' Arbeiten auf Papier

Ausstellungsansicht Joseph Beuys

Beuys' Arbeiten auf Papier

Lothar Schirmer, langjähriger Sammler von Beuys' Werken und Kurator der Ausstellung "Joseph Beuys. Einwandfreie Bilder 1945-1984" über die Anfänge und Entwicklung seiner Sammlung.

Von Lothar Schirmer

Olaf Nicolai

Parafulmine mobile (campo)

Parafulmine mobile (campo)

Gebrauchsgegenstände als zeitgenössische Kunstwerke lassen noch immer oft stutzen. Doch Nicolai nimmt Alltagsgegenständen ihre Gewöhnlichkeit und stellt sie zurück ins Blickfeld.

Von Valerie Maul

From Propaganda to Fake News

Robinson's talk summed up in a short article

Robinson's talk summed up in a short article

Prof. Dr. Piers Robinson about how we come to be manipulated by propaganda and fake news campaigns and (how/if) we can defend ourselves against them.

By Piers Robinson

Mentales Gelb

Gespräch mit Helmut Friedel

Gespräch mit Helmut Friedel

Auszug aus dem Gespräch zwischen der Sammlerin Doris Keller-Riemer, dem Sammler Hans-Gerd Riemer und dem ehemaligen Direktor des Lenbachhauses und Vorsitzenden der KiCo Stiftung Helmut Friedel.

Von Doris Keller-Riemer und Hans-Gerd Riemer

Eine mental-weisse Perle

Ceal Floyer

Ceal Floyer

Anlässlich des Aufrufs vom Infopoint für Museen und Schlösser in Bayern, "Perlen zu fischen", stellen wir unsere ganz besondere "Perle" aus der Ausstellung "Mentales Gelb" vor.

Von Jacqueline Falk

Mehr zu Bildung und Vermittlung

Mehr zu Neuerwerbungen

Neuzuwachs zum Blauen Reiter

Marianne von Werefkin

Gemälde Marianne von Werefkin In die Nacht hinein 1910

Marianne von Werefkin

Lange war das Lenbachhaus auf der Spuren des Werks "In die Nacht hinein" von Marianne von Werefkin. Nun ist es nicht nur wieder aufgetaucht, sondern auch unserem Museum vermacht worden.

Von Annegret Hoberg und Jacqueline Falk