Rundgang Herkunft und Heute: Im Dialog mit der Sammlung

Wann:
Fr, 10. November 2023, 16.15–17.45 Uhr

Kostenlos

Dauer:
ca. 90 Minuten

Treffpunkt:
Kasse Lenbachhaus

Wann:
Fr, 10. November 2023, 16.15–17.45 Uhr

Kostenlos

Dauer:
ca. 90 Minuten

Treffpunkt:
Kasse Lenbachhaus

Im November startete unser neues Format „Herkunft und Heute: Im Dialog mit der Sammlung“.

In regelmäßigen Abständen lädt das Team der Provenienzforschung Expert*innen zu einem gemeinsamen Rundgang ein, um Sammlungen, Objekte und Institutionen aus verschiedenen Perspektiven in den Blick zu nehmen. Jeder Rundgang greift ein Schwerpunkthema auf.

Wie sind Sammlungen entstanden und wie wird heute gesammelt? Mit welcher historischen Verantwortung müssen Institutionen heute umgehen? Welche Ereignisse, Politiken oder Personen haben die Ausstellungshäuser historisch geprägt? Und was bedeutet das für uns heute für die Arbeit im Museum?

Im dritten Teil unseres neuen Formats, am 5. Juli, werfen wir einen Blick auf die Sammlungs- und Ausstellungspolitik des Lenbachhauses in der unmittelbaren Nachkriegszeit. Mit welchen Schwierigkeiten sah sich die Städtische Galerie im Mai 1945 konfrontiert? Gab es in dieser Zeit bereits Rückgaben von NS-Raubgut? Und wo waren überhaupt die Werke während des Zweiten Weltkriegs? Zusammen mit Stephan Klingen vom Zentralinstitut für Kunstgeschichte sprechen wir über die Geschichte des Münchner Central Art Collecting Points und die frühen Restitutionsbemühungen der Alliierten. Gemeinsam erkunden wir das Museum und rücken dabei die historischen und personellen Verflechtungen der beiden Institutionen am Königsplatz in den Fokus.