Lesung Corinna Harfouch liest aus Arabische Apokalypse von Etel Adnan

begleitet von Johannes Gwisdek (Musik und Komposition)

Wann:
Mi, 11. Januar 2023, 19–20 Uhr

Kosten:
Regulär 12 € / Ermäßigt 8 €

Sonstiges:

Freie Platzwahl,
Limitierte Anzahl an Plätzen

Wann:
Mi, 11. Januar 2023, 19–20 Uhr

Kosten:
Regulär 12 € / Ermäßigt 8 €

Sonstiges:

Freie Platzwahl,
Limitierte Anzahl an Plätzen

Etel Adnans "Arabische Apokalypse" ist ein Zyklus von 59 Gedichten über den libanesischen Bürgerkrieg, der bis 1990 andauerte. Im Zentrum der entfesselten apokalyptischen Gewalt steht das Massaker von Tel al-Zaatar im Jahr 1976.

Corinna Harfouch ist eine der großen deutschen Theater- und Filmschauspielerinnen. Sie arbeitete mit Regisseuren wie Frank Castorf und Jürgen Gosch, ebenso mit Heiner Müller, inszeniert selbst und ist einem breiten Publikum durch große Kinofilme wie Bernd Eichingers "Der Untergang" und die Serie "Tatort" bekannt. 2015 erhielt sie den "Theaterpreis Berlin", Etel Adnan schrieb eine Laudatio.

Musikalisch wird ihre Lesung begleitet von dem Schauspieler und Musiker Johannes Gwisdek. Als Musiker ist er unter dem Künstlernamen "Shaban" bekannt und gemeinsam mit seinem Bruder Teil der Alternative-Hip-Hop-Band "Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi". Er lebt und arbeitet in Berlin und komponiert Musik für Film und Theater u. a. für Inszenierungen von Roland Schimmelpfennig, Christian Tschirner, Jürgen Kuttner und Tom Kühnel.

Im Rahmen der Ausstellung

Etel Adnan

Etel Adnan