Gespräch und Konzert Stelldichein! Münchner Operngespräche

Dmitri Schostakowitsch

Wann:
Mo, 1. November 2021, 20–22 Uhr

Kosten:
25 €

Sonstiges:

Ticketverkauf über die Bayerische Staatsoper

© Robert Niemeyer

Wann:
Mo, 1. November 2021, 20–22 Uhr

Kosten:
25 €

Sonstiges:

Ticketverkauf über die Bayerische Staatsoper

Ein Abend mit Dmitri Schostakowitsch und Kunst der 1920er und 30er Jahre

21 Jahre alt war Dmitri Schostakowitsch, als er 1927/28 Die Nase schrieb. Wer war dieser vor Energie und Ideen berstende junge, radikale Mann? Generalmusikdirektor Vladimir Jurowski gibt Einblicke in die künstlerische und persönliche Welt des genialen Komponisten, anhand von Musik aus "Die Nase" sowie anderen frühen Kompositionen. Matthias Mühling, Direktor des Lenbachhauses, verbindet den musikalischen Eindruck mit der bildenden Kunst dieser Zeit – und berichtet von seiner Perspektive auf Schostakowitschs Opernerstling in der Inszenierung der Bayerischen Staatsoper.

 

Gespräch und Konzert

Mit Vladimir Jurowski, GMD der Bayerischen Staatsoper und Matthias Mühling, Direktor der Städtischen Galerie im Lenbachhaus
sowie Musiker*innen der Bayerischen Staatsoper und Sängern aus der Produktion "Die Nase"

Moderation: Katharina Ortmann

In Kooperation mit der Bayerischen Staatsoper