VERMITTLUNG

Entdecke Kunst auf deine Weise!

Kunstzeit

LERNEN

EXPERIMENTIEREN

AKTUELL

DISKUTIEREN

Schreiben & Filmen

SPIELEN

Kunstvermittlung am Lenbachhaus

Seine Geschichte, seine Kunst und seine Ausstellungen für unterschiedlichste Gesellschaftsgruppen zugänglich zu machen, ist ein wesentlicher Auftrag des Lenbachhauses. Das Kunstvermittlungsprogramm WAS TUN! geht auf die verschiedenen Bedürfnisse der Teilnehmenden aller Alters- und Bildungsstufen und auf ihre jeweiligen sozialen, ethnisch-kulturellen wie religiösen Kontexte ein. Ausgehend von der individuellen Erfahrungswelt der Besucher und Besucherinnen sind eine experimentelle, wie sinnliche Herangehensweise und eine kritische wie reflexive Ausrichtung grundlegende Bestandteile, um neue Beziehungen zur Kunst und zum Museum herzustellen.

Verschiedene Formen und Formate der Kunstvermittlung werden entwickelt, um die Kunst in einer intensiven Erfahrung und Auseinandersetzung gemeinsam zu erforschen und das Museum als spannenden Lernort zu erleben. Das Museum wird so nicht nur zu einem Schauraum, sondern zu einem Raum für Handlungen, Gestaltungen und Möglichkeiten. Das Programm entwickelt sich kontinuierlich fort und umfasst Workshops, Führungen, Projekte und Ausstellungsgespräche sowie weiteres mehr zu den verschiedenen Sammlungsbereichen und zu Sonderausstellungen.

Konzept und Umsetzung:
Johanna Eder, Marlene Gauß, Elena Haas, Ann-Katrin Harfensteller, Leo Heinik, Stephanie Holzer, Ronja Lotz, Laetitia Maaswinkel, Christiane Schachtner, Franziska Schmid, Sarah Weber, Andrea Weniger, Lina Zylla

Programmleitung Kunstvermittlung am Lenbachhaus: Martina Oberprantache

 

 

BETRACHTEN