Dialogische Führung mit Schwerpunkt Blauer Reiter und "Entartete Kunst"

"Neue Ideen sind durch ihre Ungewohntheit schwer verdaulich.“ (Franz Marc)

Das Lenbachhaus besitzt die weltweit größte Sammlung der Künstlergruppe des Blauen Reiter, die heute als ein Wegbereiter der Kunst des 20. Jahrhunderts gilt.
Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten sah sich die künstlerische Avantgarde mit massiven öffentlichen Angriffen und Diffamierungen konfrontiert. Im Sommer 1937 kam es zur Beschlagnahmung zahlreicher Werke und einer Ausstellung unter dem Titel „Entartete Kunst“ in den Hofgartenarkaden in München.

Im Rahmen einer dialogischen Führung mit einer Kunst- und einer Kulturhistorikerin erfahren wir mehr über diese wechselhafte Geschichte und fragen, was wir daraus für unseren Umgang mit moderner und zeitgenössischer Kunst lernen können.

für Erwachsene
Sa, 16. Mai, 10.45 Uhr
Kosten: 2,50 € pro Person zzgl. Eintritt

Anmeldung erforderlich an der Kasse oder online bei München Ticket