Veranstaltungen

 

Marta Koscielniak, Foto: Roland Schmid, München
 

 SYMPOSIUM

Marta Koscielniak
Gabriele Münter- und Johannes Eichner-Stiftung, München

Marta Koscielniak ist seit November 2014 wissenschaftliche Assistentin in der Gabriele Münter- und Johannes Eichner-Stiftung. Sie hat Kunstgeschichte, Philosophie und Ethnologie an der Ludwig-Maximilians-Universtität München und an der Université Paris 1 Panthéon Sorbonne studiert und wurde 2016 an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit der Arbeit Migration und Emanzipation um 1900. Olga von Boznańskas und Otolia Gräfin Kraszewskas künstlerische Positionen am Kreuzungspunkt München promoviert. Im Wintersemester 2016/17 hatte sie einen Lehrauftrag am Lehrstuhl Kunstgeschichte/Bildwissenschaften der Universität Passau zum Thema Künstlerinnenforschung im Wandel mit Blick auf Gabriele Münter.