Veranstaltungen

 

 

Neue Wege ZU HANS PURRMANN

Buchpräsentation und Bekanntgabe der Finalisten des Großen Hans-Purrmann-Preises
Fr, 2. Dezember 2016, 19 Uhr
im Georg-Knorr-Saal des Lenbachhauses


NEUE WEGE ZU HANS PURRMANN
Prof. Dr. Christoph Wagner (Universität Regensburg)
Dr. Felix Billeter (Purrmann Archiv, München)

Der Maler Hans Purrmann arbeitete in den wichtigen Kunstmetropolen München, Berlin und Paris, später in Rom, Florenz und der italienischen Schweiz. So entwickelte er sich zu einem Künstler von europäischem Format. Die Ortswechsel waren für Purrmanns künstlerische Praxis bedeutsam und ließen ihn zugleich zum Akteur in verschiedenartigen Kultur- und Künstlerkreisen werden. 24 renommierte Autorinnen
und Autoren präsentieren in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Regensburg und der Hans Purrmann Stiftung München neue Forschungen zu Leben und Werk des Malers und Grafikers. Vorgelegt wird ein aktueller Überblick über alle Lebens- und Schaffensphasen des Künstlers.


Bekanntgabe der Finalisten für den GROSSEN HANS-PURRMANN-PREIS 2017
Dr. Klaus Heinrich Kohrs (Vorsitzender der Jury)

Der mit 20.000 Euro dotierte Große Preis und der mit 6.000 Euro dotierte Förderpreis werden nach einer abschließenden Jury-Sitzung am 11. Februar 2017 in Speyer durch Oberbürgermeister Hansjörg Eger vergeben.

Die Juroren sind: Christian Jankowski (Berlin), Karin Kneffel (Düsseldorf/München), Martin Liebscher (Offenbach), Marcel Odenbach (Köln/Düsseldorf), Reinhard Spieler (Hannover) und Ben Willikens (Stuttgart).

Bleiben Sie Immer informiert!

Suche

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein