Veranstaltungen

 

 

 SYMPOSIUM

JAVIER ARNALDO, Madrid
Professor für Kunstgeschichte an der Universidad Complutense de Madrid.

Der promovierte Kunsthistoriker war von 2001 bis 2011 als Kurator am Museo Thyssen-Bornemisza tätig und betreute als wissenschaftlicher Leiter Ausstellungen in Spanien und Deutschland. In seinen Publikationen befasst er sich mit der Kunstgeschichte um 1910 und der Epoche der Romantik.

Die Kunst der Prophezeiung als Aufgabe der Avantgarde: Franz Marc und der Groβe Krieg
Während der letzten anderthalb Jahre seines Lebens, die er als deutscher Soldat an der Westfront verbrachte, verstärkte Franz Marc in seinen zahlreichen Schriften und Briefen in beträchtlichem Maße die Bemühungen, das Wesentliche seiner künstlerischen Arbeit zu fassen, die er insbesondere von den Schrecken und Zielen des Krieges auf die Probe gestellt sah. In diesem Sinne sind die Aphorismen Das zweite Gesicht und die Zeichnungen des Skizzenbuches aus dem Felde wahrhaftig als Testament des Künstlers anzusehen.