Veranstaltungen

 

 

SYMPOSIUM

SYMPOSIUM ANLÄSSLICH DES 100. TODESTAGES VON FRANZ MARC
Fr, 1. – Sa, 2. Juli 2016
im Lenbachhaus und Franz Marc Museum, Kochel am See

„Wie unsagbar sind alle diese Dinge. Wie unsagbar schön“ (Franz Marc 1915)

2016 jährt sich das Todesjahr Franz Marcs, der am 4. März 1916 nahe Verdun fiel, zum 100. Mal. Für das Franz Marc Museum in Kochel am See und für das Lenbachhaus in München ist dies Anlass, ein Symposium zu Franz Marc zu veranstalten.

Mit dem Symposium ist die Idee verbunden, Franz Marcs Kunst anders zu betrachten und neue Fragen zu stellen. – Etwa nach seiner Liebe zum Tier. Auch die Quellen von Marcs Kunst und seiner Geisteshaltung stehen zur Diskussion.
Was hat er gesehen und gelesen? Was blendet er bei seiner Selbstdarstellung aus, was hat ihn an Nietzsche, Flaubert oder Tolstoi interessiert? Und: wie deutsch war
Marc? Worauf beruht die von ihm im Krieg formulierte Idee einer deutschen “Leitkultur“? Warum ist er mit seinen Werken nur in deutschen und in anderen europäischen Museen praktisch nicht vertreten?

Das Symposium beginnt am Freitag den 1. Juli 2016 im Lenbachhaus in München und wird am 2. Juli 2016 im Franz Marc Museum in Kochel am See fortgesetzt.

PROGRAMM

Fr, 1. Juli 2016
Kunstbau des Lenbachhauses, München


14.30 Uhr Begrüßung und Einleitung
Elisabeth Sayn–Wittgenstein
Vorstand Franz Marc Stiftung, Kochel am See
Cathrin Klingsöhr-Leroy
Direktorin Franz Marc Museum, Kochel am See
Matthias Mühling, Direktor Städtische Galerie im Lenbachhaus, München

15.15 Uhr Vortrag
DIE KUNST DER PROPHEZEIUNG ALS AUFGABE DER AVANTGARDE:
FRANZ MARC UND DER GROSSE KRIEG
Javier Arnaldo, Professor für Kunstgeschichte an der Universidad,
Complutense de Madrid

16 Uhr Vortrag
FRANZ MARC UND DER ERSTE WELTKRIEG
Annegret Hoberg, Sammlungsleiterin Blauer Reiter und Kubin-Archiv
Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München

16.45 Uhr Kaffeepause

17.30 Uhr Vortrag
TOD DURCH EINE „BEFREUNDETE KUGEL“. FRANZ MARC UND FRANKREICH
Cathrin Klingsöhr-Leroy, Direktorin Franz Marc Museum, Kochel am See

18.15 Uhr Pause

18.30 Uhr Abendvortrag
FRANZ MARC UND BERLIN – ZUR REZEPTION EINES BLAUEN REITERS
NACH DEM ERSTEN WELTKRIEG
Olaf Peters, Professor für Neueste Kunstgeschichte und Kunsttheorie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Sa, 2. Juli 2016
Franz Marc Museum, Kochel am See


10 Uhr Fahrt nach Kochel am See, Franz Marc Museum Bus ab Lenbachhaus

11 Uhr Begrüßung
Cathrin Klingsöhr-Leroy und Matthias Mühling

11.15 Uhr Vortrag
„TYPICALLY GERMAN“: DER WEG DER ROTEN PFERDE
Lynette Roth, Daimler Kuratorin des Busch-Reisinger Museums Harvard Art Museums, Cambridge

12 Uhr Kaffeepause

12.15 Uhr Vortrag
IST FRANZ MARC POPULÄR ODER POP?
EINE REZEPTIONSGESCHICHTE VON SAMUEL BECKETT BIS INSTAGRAM
Matthias Mühling, Direktor Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München

13 Uhr Lunch im Museumsrestaurant „Blauer Reiter“

15 Uhr Vortrag
ERINNERUNG  UND SPIEGELUNG. FRANZ MARC UND ABY WARBURG
Andreas Beyer, Professor für Kunstgeschichte an der Universität Basel

15.45 Uhr Vortrag
KRIEG, JAGD, OPFER: FLAUBERT, MARC, JÜNGER
Barbara Vinken, Professorin für Allgemeine Literaturwissenschaft und Romanische
Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

16.30 Uhr Kaffeepause mit Kochler Blaskapelle

17.30 Uhr Abendvortrag
WIE DAS PFERD DIE WELT SIEHT – ÜBER DEN WANDERPREDIGER FRANZ MARC, LINKS- UND RECHTSDREHENDE TIERE UND EINIGE ANDERE SELTSAMKEITEN MEHR
Michael Kumpfmüller, Freier Schriftsteller, Berlin

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier sowie die Abstracts der Vortragenden zum Download hier

 

ANMELDUNG
Wir bitten um Anmeldung bis zum 28. Juni 2016.
Per E-Mail: info (at) franz-marc-museum.de oder rsvp-lenbachhaus (at) muenchen.de

TEILNAHMEGEBÜHR
Teilnahme möglich mit gültigem Museumsticket.
Ticket Lenbachhaus 10 Euro/ ermäßigt 5 Euro
Ticket Franz Marc Museum 8,50 Euro/ ermäßigt 7,50 Euro

SHUTTLE ZUM FRANZ MARC MUSEUM
Sa, 2. Juli 2016, 10 Uhr
Treffpunkt: Lenbachhaus, Luisenstraße 33, München

Der Shuttlebus ist kostenfrei.
Mitfahrt nur nach vorheriger Anmeldung möglich.
Hinweis: nur Hinfahrt. Rückfahrt bitte individuell organisieren.
Anmeldung bis 28. Juni 2016 unter: info (at) franz-marc-museum.de

 

Das Symposium wird veranstaltet vom Franz Marc Museum, Kochel am See gemeinsam mit dem Lenbachhaus, München durch die großzügige Unterstützung von und in Kooperation mit der Franz Marc Stiftung.

Termin
27
5
2017
Themenführung
»Der Blaue Reiter« im Dialog mit...
Public guided tour
"Der Blaue Reiter" im Dialog mit...

Bleiben sie immer informiert!

Suche

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein