Forschung

  

 

Bibliothek

Die Bibliothek des generic cialis sale Lenbachhauses ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek mit folgenden Sammelschwerpunkten: Münchner Malerei des canadian healthcare viagra sales 19. Jahrhunderts, „Blauer Reiter“ sowie ausgewählte Bereiche der Kunst nach 1945. Da sie in erster Linie zur Unterstützung der Mitarbeiter bei Forschung, Vermittlung und buy real viagra online without prescription der Konzeption von Ausstellungen dient, sind die Bestände nicht entleihbar, stehen aber nach Terminabsprache auch auswärtigen Interessenten zur Verfügung.

Die Bibliothek, die hauptsächlich Künstlermonographien, Ausstellungs- und Sammlungskataloge enthält, umfasst zur Zeit rund 70.000 Medieneinheiten, von denen etwa 35.000 zu den sogenannten Kleinschriften (Kleinstkataloge, Faltblätter, Presseartikel) zählen.

Wegen der jetzt abgeschlossenen Generalsanierung des Museums befindet sich momentan ein Großteil des Bestandes noch eingelagert im Depot und how to get viagra wird voraussichtlich im Laufe des Jahres 2014 wieder zugänglich sein. Die Neuaufstellung soll zu einer grundlegenden Revision und woman testimonial of cialis Straffung des Bibliotheksbestandes in Orientierung an der Kunstsammlung des Hauses genutzt werden.

Seit 2009 erfolgt die Katalogisierung online im Bibliotheksverbund Bayern, Berlin, Brandenburg (B3Kat). Dort, sowie in unserem OPAC, sind inzwischen die seit 1996 erfassten Titel (ca. 20.000) recherchierbar, darunter alle hauseigenen Publikationen seit Eröffnung der Städtischen Galerie 1929 sowie die monographische Literatur zum „Blauen Reiter“. Weitere zentrale Bestände werden sukzessive rückwärtig erfasst.

Ansprechpartnerin:
Dr. Ursula Keltz
T +49 (0) 89/233-82621
F +49 (0) 89/233-82693
E-Mail: ursula.keltz (at) muenchen.de

Lenbachhaus-OPAC

Verbund-Katalog

Suche

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein