von Anahita Martirosjan.

Die Genehmigung von Reproduktionen fällt in den Aufgabenbereich der Verwaltung.
Für einige sicherlich kein vielsagender Begriff – was sind Reproduktionen überhaupt?
Im Grunde genommen sind es Nachbildungen eines Kunstwerks, die auf Vervielfältigung in zahlreichen Exemplaren gerichtet sind.

Praktisch sieht das Ganze wie folgt aus:
Man stelle sich beispielsweise vor, eine neue Publikation soll von einem Verlag herausgegeben werden. Zur Illustrierung der Texte benötigt man Abbildungen von bestimmten Kunstwerken, die sich in unserer Sammlung befinden. Die Bilddaten sowie die Abdruckerlaubnis werden bei unserer Reproduktionsabteilung angefragt. Nach Prüfung des Sachverhalts erfolgt entweder eine Genehmigung oder (in den seltensten Fällen) eine Absage. Die mit einer Genehmigung verbundenen Reproduktionsgebühren decken entstehende Kosten bei der Vorbereitung fotografischer Vorlagen und bilden eine wichtige Einnahmequelle für unser Museum.

Anahita Martirosjan ist Mitarbeiterin der Verwaltung des Lenbachhauses und für Reproduktionen zuständig.

Ein Gedanke zu “REPROGENEHMIGUNGEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.