von Isa Päffgen und Esther Rapoport.

Die Pflege der Sammlung ist elementare Aufgabe der Restaurierung im Museum. Das beinhaltet vor allem die Konservierung, Restaurierung und Dokumentation der Kunstwerke. Doch was genau bedeuten diese Begriffe? Welche Tätigkeiten verbergen sich hinter diesen Ausdrücken? Welche restauratorischen Maßnahmen werden ergriffen um ein Kunstwerk zu retten? Was sind die Rahmenbedingungen der Restaurierung um im Museum arbeiten zu können? Welche Vorbereitungen werden getroffen, wenn Kunstwerke als Leihgaben verschickt werden?
Diesen Donnerstag, den 15. November 2012, haben Besucher die einmalige Möglichkeit, um 19 Uhr im Kunstbau einen anschaulichen Einblick hinter die Kulissen der Restaurierungsarbeit im Museum zu erhalten. Zwei der Restauratorinnen des Lenbachhauses, Isa Päffgen und Esther Rapoport, werden über die Restaurierungsarbeit im Museum berichten. Die Mitarbeiterinnen werden die verschiedenen Tätigkeitsfelder und die facettenreichen Arbeitsweisen der Restaurierung vorstellen.
Unter anderem wird demonstriert werden, wie ein Gemälde verpackt wird, wenn es „auf eine Reise“ geschickt und an ein anderes Museum verliehen wird.
Außerdem wird ein Einblick in das Materialgefüge von Gemälden und ein kleiner Exkurs in die technologische Geschichte der Malerei gegeben werden. Des Weiteren werden Beispiele für Restaurierungsmaßnahmen an Gemälden der Sammlung besprochen.
Die beiden Mitarbeiterinnen freuen sich auf Fragen aus dem Publikum und auf einen interessanten Abend mit zahlreichen Besuchern.

Teilnahmemodalitäten
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Teilnehmerzahl bei unseren Veranstaltungen begrenzen müssen. Bei großer Nachfrage können Plätze früh vergeben sein, so dass wir eine Teilnahme grundsätzlich nicht garantieren können.

Isa Päffgen und Esther Rapoport sind Diplom-Restauratorinnen mit Spezialisierung auf Gemälde und moderne Materialien.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>