von Dana Kube.

Empfangshalle ist eine #Künstlerfreundschaft, die zwischen Öffentlichkeit und Privatsphäre gesellschaftliche, menschliche und ortsspezifische Strukturen bearbeitet. Seit über 20 Jahren. Corbinian Böhm und Michael Gruber stellen sich und anderen Fragen – in der Kunst wie auch im Atelier. In der Katharina-von-Bora-Straße herrscht quirlige Betriebsamkeit. Es ist ein Ort gemeinsamen Schaffens und regen künstlerischen Austauschs.

#Herr_Gruber_zeigt_die_Grübchen
Gemeinsam mit Funda, Frank Sauer und vielen anderen aus der Ateliergemeinschaft, hat die Empfangshalle ein Video produziert. Der „Fuck you Zug“ ist die Vergegenständlichung martialischer Symbolik: Michael hat Fackeln in Stinkefinger-Form geschnitzt. Der aufgebrachte Demo-Zug trägt lodernde Flammen durch verzweigte Kellergänge. Das Atelierhaus war vormals das Heizkraftwerk der Nazibauten am Königsplatz. Eine Guerilla-Aktion: Die historische Allegorie marschiert durch das Dunkle.

#Fuck_you_Zug
Corbinian hat ein Auto umgebaut und es in den Hof der Empfangshalle gestellt. Die Insassen, vier Fernseher, screenen Fundas ‚Just do it!‘ In einem brachialen Akt schmeißen die Künstler schwere Marmorwürfel vom Hausdach auf das Auto. Berstend zerschmettert Glas und Metall.

#Die_Würfel_sind_gefallen
Eine herunter gebrannte Fackel aus dem Video hängt an der Wand im Atelier – gleich neben einer Motorsäge und dem Poster eines nackten Pin-up-Girls, das sich unter der Dusche räkelt. Pornoschnitten für Pinselschwinger. Es riecht nach Terpentin aus dem Atelier nebenan. Schwerter hängen über einem Gedicht. Eine entrückte Utopie und reeller Zynismus: daneben eine gerichtliche Vorladung.

#Nimm_Dir
Man inspiriert sich gegenseitig: Der Maler Michele Mellilo und der junge georgische Künstler Tornike Abuladze sitzen im Nebenraum mit Regine von Chossy. Alles nur Fassade? – Sie besprechen die Malerei für ein Kunst-am-Bau-Projekt. Ein Ort kreativer Synergie. Ein Treffpunkt für internationale Freundschaften. In der ‚Nimm dir Ecke‘ hängt ein Post-It auf dem steht: #Ist_mir_egal.

#Scheiß_auf_die_Boheme,_Herr_Böhm!
An die Wand genagelt ist ein Plastikhahn. Die Plaste fürs trojanische Pferd ist noch nicht ganz trocken. Im Takt zu Takan tanzen staubbedeckte Kumpel mit den Sägeblatt. Geschäftige Geselligkeit. Bierdeckel fallen scheppernd in den Blecheimer.

#Empfangshalle_aller_Freundschaft#

Dana Kube ist freiberufliche Texterin und Journalistin, die – wenn sie nicht die Empfangshalle in München besucht – in Schweden internationale Migration studiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.