Warum schenkt der Mensch?

von Trang Vu Thuy. Weil er muss! Oder auch will! Denn nichts bereitet wohl mehr Freude, als den liebsten Menschen, Freundinnen und Freunden, Bekannten oder auch Kolleginnen und Kollegen seine Verbundenheit mit einem Geschenk zum Ausdruck zu bringen. Schenken ist …

Weiterlesen →

GIB MIR FÜNF!

von Monika Bayer-Wermuth. Noch nie zuvor wurde in einer Ausstellung das Werk von Paul Klee und Wassily Kandinsky einander gegenübergestellt. Bis 24. Januar 2016 läuft die umfangreiche Schau »Klee & Kandinsky. Nachbarn, Freunde, Konkurrenten« im Kunstbau des Lenbachhauses. Fünf Buchempfehlungen …

Weiterlesen →

Punkt und Linie zu Fläche

von Kai-Inga Dost. „Kühle Abstraktionen“ Linien, Raster, Dreiecke und Kreise dominieren das Oeuvre Kandinskys in den Bauhausjahren. Die belebten, sinnlichen Farbkompositionen seiner frühen Abstraktionen der Münchner Jahre sind nüchternen, geometrischen Konstruktionen gewichen, die er selbst als „kühle Abstraktionen“ bezeichnet. Seiner …

Weiterlesen →

„[…] meinem lieben Freund Paul Klee“

von Valerie Maul. Wassily Kandinsky schrieb diese Zeilen 1923. Da verband die beiden Künstler schon seit über zehn Jahren eine private Freundschaft. Freundschaften sind genauso vielfältig, wie die Menschen, die sie eingehen. Intensive, impulsive, manchmal auch oberflächliche Freundschaften. Manche Freundschaften …

Weiterlesen →