GIB MIR FÜNF! Empfehlungen zur Ausstellung »FRIEDRICH WILHELM MURNAU. Eine Hommage« von Karin Althaus

GIB MIR FÜNF!

von Karin Althaus. 1. Murnau (Friedrich Wilhelm) in Murnau (Oberbayern), bearbeitet von Brigitte Salmen, Ausstellungskatalog Schlossmuseum Murnau 2003 (erhältlich im Schlossmuseum Murnau und in der Buchhandlung des Lenbachhauses) Wenn man in München den Namen Murnau hört, denkt man nicht unbedingt …

Weiterlesen →

Fünf Empfehlungen zu »PLAYBACK ROOM«, Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München

GIB MIR FÜNF!

von Elisabeth Giers. Bis Ende April 2016 konnte man im Lenbachhaus die Ausstellung »PLAYBACK ROOM« besuchen. Im Zentrum dieses Projekts stand das gemeinsame Hörerlebnis von Studiomusik – insbesondere Popmusik – in bester Qualität und an einem öffentlichen Ort. Neben den …

Weiterlesen →

Fünf Empfehlungen zu »SO EIN DING MUSS ICH AUCH HABEN«, Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München

GIB MIR FÜNF!

von Eva Huttenlauch. Zwei Jahre nach der Wiedereröffnung des Lenbachhauses wurde der Bereich „Kunst nach 1945“ im Mai letzten Jahres komplett neu konzipiert und unter dem Titel “SO EIN DING MUSS ICH AUCH HABEN” präsentiert. Aus unserer umfangreichen Sammlung werden …

Weiterlesen →

Fünf Empfehlungen zu  »Klee & Kandinsky. Nachbarn, Freunde, Konkurrenten«, Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München

GIB MIR FÜNF!

von Monika Bayer-Wermuth. Noch nie zuvor wurde in einer Ausstellung das Werk von Paul Klee und Wassily Kandinsky einander gegenübergestellt. Bis 24. Januar 2016 läuft die umfangreiche Schau »Klee & Kandinsky. Nachbarn, Freunde, Konkurrenten« im Kunstbau des Lenbachhauses. Fünf Buchempfehlungen …

Weiterlesen →

Fünf Empfehlungen zu »LEA LUBLIN – Retrospective«, Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München

GIB MIR FÜNF!

von Monika Bayer-Wermuth. Lea Lublin war eine vielseitige und vielschichtige Künstlerin. Sei es Kunstgeschichte, Psychoanalyse, Schriften des Feminismus oder der Sprachsoziologie, bei Lublin bedarf es eines großen Handapparates. Es ergeben sich aber auch immer ungewöhnliche Nebenpfade, die einen erheitern, begeistern …

Weiterlesen →