Electric Ladyland

von Hanne Loreck. Eine elektrisierende, eine dichte Ausstellung, die die Besucher*in in ein multimediales Diagramm hineinsaugt, noch während sie die Rampe in die Halle des Kunstbaus hinunterläuft. Dann schließlich findet sie sich vollkommen in den Bildkanal der 70 m langen, …

Weiterlesen →

GIB MIR FÜNF!

von Ursula Keltz. Unter dem Titel »Der Blaue Reiter kehrt zurück« werden die beliebten Werke der Künstlergruppe seit Anfang Februar 2016 im Lenbachhaus neu präsentiert. Sie bilden indes nicht nur das international bekannte Kernstück der Sammlung, sondern auch das zentrale …

Weiterlesen →

Gabriele Münter:
Im Zimmer (1913)

von Isabelle Jansen. Das von Gabriele Münter selbst als »Im Zimmer« betitelte Gemälde entstand während eines Besuchs der Künstlerin bei ihrer Schwester Emmy Schroeter und deren Familie in Berlin. Zu sehen ist Münters Nichte Elfriede, auch Friedel genannt, beim Lesen …

Weiterlesen →

Die Sammlung der Christoph Heilmann Stiftung geht auf Reisen

von Claudia Denk. Sammeln – Ausstellen – Forschen sind wichtige Aufgaben von Museen und Stiftungen, so auch der Christoph Heilmann Stiftung. Seit 2013 ist die stiftungseigene Sammlung zur frühen Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts fester Bestand der Städtischen Galerie im Lenbachhaus. …

Weiterlesen →

NEUERWERBUNG

von Karin Althaus. Das Gemälde zeigt die Schenkerin des Bildnisses als zweijähriges Mädchen; ihre Eltern hatten es 1932 bei Rudolf Schlichter in Auftrag gegeben. Dieser wohnte wie seine Auftraggeber in Rottenburg am Neckar – dorthin war Schlichter von Berlin aus …

Weiterlesen →